Artikel
von Patrick Froch
Composer ist ein Dependency Manager, d. h. man kann mit ihm PHP-Software installieren. Composer kümmert sich dabei selbstständig um die Installation der nötigen Abhängigkeiten.

Installation

Die Installation ist denkbar einfach. Für Windows gibt es eine Setup.exe. Unter *nix genügt ein: curl -sS https://getcomposer.org/installer | php. Im aktuellen Verzeichnis wird nach Prüfung einiger PHP-Einstellungen eine Datei mit Namen composer.phar angelegt. Natürlich ist auch eine systemweite Installation möglich, eine genaue Anleitung gibt es hier.

Verwendung

Die Verwendung ist genauso einfach wie die Installation. Man legt einfach im gewünschten Installationsverzeichnis eine composer.json mit den gewünschten Paketen an (s.u.) und startet die Installation mit: php composer.phar install. Ein späteres Update kann einfach mit: php composer.phar update durchgeführt werden.

composer.json

Eine composer.json ist folgendermaßen aufgebaut: Im Abschnitt require werden die gewünschten Pakete mit Namen und Version eingetragen. Woher weiß man aber nun, was man dort genau eintragen muss? Dafür gibt es die Seite packagist.org.

packagist.org

Unter packagist.org findet man ein Verzeichnis der PHP-Packete die installiert werden können. Natürlich kann composer noch viel mehr, z.B. private Repositories. Dies würde aber hier den Rahmen sprengen, deshalb sei für die Themen auf die Dokumentation auf getcomposer.org verweisen. Auf packagist.org gibt man einfach den Namen des gesuchten Pakets ein und erhält alle nötigen Angaben für die Installation.

Zurück

Kommentare

Aufgrund der unklaren Rechtslage durch die DSGV habe ich mich entschlossen, die Kommentare bis auf Weiteres zu deaktivieren.