Artikel
von Patrick Froch
Will man globale CSS- und JS-Dateien laden, bietet es sich an diese unter /app/Resources/public/css/ bzw. /app/Resources/public/js/ zu speichern. Ich musste einige Zeit suchen, um heraus zu finden, wie man diese Dateien mit Assetic lädt. Ich lade in dem Beispiel alle vorhandenen CSS- bzw. JS-Dateien aus dem entsprechenden Ordner. Die CSS-Dateien kann man wie folgt einbinden: Will man nur eine bestimmte CSS-Datei laden, ersetzt man * in Zeile 1 durch den Namen der Datei. Ganz wichtig sind die zwei Punkte (..) am Anfang des Pfads. Für JavaScript sieht die Lösung ähnlich aus: Unterordner werden nicht berücksichtigt, so dass ich Dateien, die ich anders behandeln möchte z.B. unter /app/Resources/public/js/thirdparty/ speichern kann. Dies kann sinnvoll sein, wenn man die lokalen Dateien nur als Fallback nutzen will.

Zurück

Kommentare

Aufgrund der unklaren Rechtslage durch die DSGV habe ich mich entschlossen, die Kommentare bis auf Weiteres zu deaktivieren.