Blog

von Patrick Froch 0

In diesem Artikel soll es um die Ausgabe im PHP Fat Free Framework gehen, es gibt hier zwei Möglichkeiten: normales PHP über Views oder die F3-Template-Engine mittels Templates. Ich werde auf beide Varianten eingehen, aber den Schwerpunkt bei der Template-Engine setzten.

von Patrick Froch 0

In diesem Beitrag über das PHP Fat Free Framework wird ein Einblick in das Routing gegeben. Es wird gezeigt, wie man einfache Routen erstellt und bei komplexeren Anwendungen die Verwaltung der Routen organisiert.

von Patrick Froch 0

Im PHP Fat Free Framework sind Framework-Variablen global im Framework verfügbar (nicht zu verwechseln mit PHP Globals). Alle Details zu den Variblen gibt es im Handbuch. Neben den selbst definierten Variablen, gibt es auf automatisch erzeugte. Im Handbuch befindet sich ebenfalls eine Liste der Systemvariablen.

von Patrick Froch 0

Damit man nicht lange Listen mit include-Statements pflegen muss, bringt das PHP Fat Free Framework einen Autoloader mit. Man setzt einfach das Verzeichnis in dem sich die Klassen befinden und sie werden bei Bedarf geladen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datei den gleichen Namen wie die Klasse hat. Aber das ist ja eigentlich Standard.

von Patrick Froch 0

PHP Fat Free Framework (F3 oder Fat Free) ist ein leichtgewichtiges, aber dennoch leistungsfähiges PHP-Framework. Ich setzte es gerne ein, wenn Symfony überdimensioniert scheint. Damit ich nicht jedes Mal alles neu nachschlagen muss, werde ich in nächster Zeit ein paar kleine Artikel mit den Grundlagen veröffentlichen.

von Patrick Froch 5

Dieser Text zeigt, wie man in Contao ein eigenes Inhaltselement mit eigenen Feldern erstellt, die Daten verarbeitet und im Frontend ausgibt. Als Beispiel soll ein Inhaltselement dienen, in dem man für ein Produkt eine Überschrift, ein Freitext, eine Liste mit Eigenschaften und einen Preis pflegen kann.

von Patrick Froch 0

Nachdem ich in dem Artikel "Contao: Eine eigene Aktion anlegen" gezeigt habe, wie man eine eigene Aktion in Contao umsetzt, möchte ich diese Beispielanwenung heute etwas erweitern. In diesem Beitrag soll es darum gehen den Status des Hakens "Login erlauben" der Mitglieder über das Icon unserer Aktion anzuzeigen. Zusätzlich wird die Klasse so erweitert, dass bei einem erneuten Klick der Haken wieder gesetzt wird. Wir erstellen also unsere eigene Toggle-Aktion.

von Patrick Froch 0

Dieser Beitrag ist eine Neuauflagen eines Artikels, den ich für Contao 2 geschrieben habe. Er ist nun für Contao 3 überarbeitet. Es geht darum, wie man in Contao eine eigene Aktion anlegt. Was ist nun eine "Aktion"?

von Patrick Froch 0

Will man in einer Route einen Parameter mit einem Slash ("/"), kommt Symfony normalerweise ins Schleudern.

von Patrick Froch 0

Will man in einem Template das Ergebniss eines anderen Controllers ausgeben ist dies ganz einfach. Aber der Reihe nach. Wozu braucht man das überhaupt?