Blog

von Patrick Froch 0

Dieser Beitrag ist eine Neuauflagen eines Artikels, den ich für Contao 2 geschrieben habe. Er ist nun für Contao 3 überarbeitet. Es geht darum, wie man in Contao eine eigene Aktion anlegt. Was ist nun eine "Aktion"?

von Patrick Froch 0

Will man in einer Route einen Parameter mit einem Slash ("/"), kommt Symfony normalerweise ins Schleudern.

von Patrick Froch 0

Will man in einem Template das Ergebniss eines anderen Controllers ausgeben ist dies ganz einfach. Aber der Reihe nach. Wozu braucht man das überhaupt?

von Patrick Froch 0

Wie man globale CSS- und JS-Dateien lädt, wurd im Artikel "Symfony2: Globale CSS- und JS-Dateien laden" bereits beschrieben. Hier soll es nun darum gehen, wie man die Dateien aus dem eigenen Bundle lädt.

von Patrick Froch 1

Mit MailCatcher kann man den Versand von E-Mails in seiner Applikation testen. In diesem Artikel zeige ich die Installation unter Ubuntu und den Einsatz mit Contao.

von Patrick Froch 1

Nach dem im letzten Beitrag beschrieben wurde, wie man mehrere PHP-Versionen mit phpfarm und Apache 2.4 auf Ubuntu 14.10 betreiben kann, soll es in diesem Artikel darum gehen, wie man Xdebug mit diesem Setup verwendet.

von Patrick Froch 0

In diesem Artikel wird beschrieben, wie man mehrere PHP-Versionen mit phpfarm und Apache 2.4 auf Ubuntu 14.10 betreibt. Die Auswahl einer PHP-Version geschieht dabei am Ende einfach über einen Eintrag in der .htaccess.

von Patrick Froch 0

Composer ist ein Dependency Manager, d. h. man kann mit ihm PHP-Software installieren. Composer kümmert sich dabei selbstständig um die Installation der nötigen Abhängigkeiten.

von Patrick Froch 0

In diesem Artikel wird beschrieben, wie man Symfony-Komponenten in Contao 3 nutzen kann. Es wird in einer kleinen Beispielanwendung gezeigt, wie man Einstellungen aus YAML-Dateien laden und in Contao verwenden kann.

von Patrick Froch 0

Ich habe in den letzten Wochen feststellen müssen, das es doch Vorteile hat seine anstehenden Aufgaben an einem zentralen Ort zu verwalten. Ich muss gestehen, dass ich bisher viele verschiedenen "Tools" verwende, vom PostIt, normale Zettel in allen Größen und Farben, über ein App auf dem SmartPhone, eine auf dem Tablett und natürlich die eine oder andere Anwendung auf dem PC. Ich war also meist nicht damit beschäftigt meine Aufgaben im Kopf zu behalten, sondern damit, nicht zu vergessen wo ich sie notiert hatte. Es war also nicht wirklich ein Fortschritt. Ich habe mir also etwas Zeit genommen und einige Tools für die zentrale Verwaltung meiner Aufgaben ausprobiert. Die Ergebnisse möchte ich hier vorstellen.