Artikel
von Patrick Froch

Nach dem Update auf Ubuntu 17.10 musste ich feststellen, dass es immer wieder zu Beeinträchtigungen der Netzwerkverbindung kam. Auch bei früheren Tests ist mir dies schon aufgefallen. Da sich das Update aus verschiedenen Gründen nicht mehr aufschieben ließ, musste ich nun eine Lösung für dies Problem finden.

Ursache

Augenscheinlich gibt es ein Problem mit der Auflösung der Internetadressen durch den Diesnt systemd-resolved. Dieser ersetzt den früher verwendeten Dienst resolvconf.

Lösung

Die Lösung habe ich auf askubuntu.com gefunden.

Zuerst muss der Service gestoppt werden:

$> sudo systemctl disable systemd-resolved.service
$> sudo service systemd-resolved stop

Dann muss in die [main]-Sektion der Datei /etc/NetworkManager/NetworkManager.conf folgendes eingetragen werden:

dns=default

Nun muss der Sylink auf die Datei /etc/resolv.conf gelöscht werden:

$> rm /etc/resolv.conf

Zuletzt muss der NetworkManager neu gestartet werden:

$> sudo service network-manager restart

Bei mir läuft die Netzwerkverbindung nach diesen Änderungen stabiel.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 3.