Artikel
von
Will man globale CSS- und JS-Dateien laden, bietet es sich an diese unter /app/Resources/public/css/ bzw. /app/Resources/public/js/ zu speichern. Ich musste einige Zeit suchen, um heraus zu finden, wie man diese Dateien mit Assetic lädt. Ich lade in dem Beispiel alle vorhandenen CSS- bzw. JS-Dateien aus dem entsprechenden Ordner. Die CSS-Dateien kann man wie folgt einbinden: Will man nur eine bestimmte CSS-Datei laden, ersetzt man * in Zeile 1 durch den Namen der Datei. Ganz wichtig sind die zwei Punkte (..) am Anfang des Pfads. Für JavaScript sieht die Lösung ähnlich aus: Unterordner werden nicht berücksichtigt, so dass ich Dateien, die ich anders behandeln möchte z.B. unter /app/Resources/public/js/thirdparty/ speichern kann. Dies kann sinnvoll sein, wenn man die lokalen Dateien nur als Fallback nutzen will.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.